Körperpflege & Kosmetik

In den allermeisten Kosmetik- und Körperpflegeprodukten sind unzählige Substanzen enthalten, die den Körper belasten.

 

Seifen, Duschgels, Cremes, Shampoos, Haarfarbe, Make-up, Zahnpasta, etc. sind oftmals regelrechte Giftcoctails, vor allem bei gleichzeitigem Gebrauch entstehen noch ganz andere, besonders gefährliche Mischungen...

 

Über die Haut gelangen diese Substanzen in Sekundenschnelle in den Körper, belasten das Immunsystem und die Leber und richten Zellschäden an. Enthaltene Duftstoffe sorgen zusätzlich für Irritationen im gesamten System. Ebenfalls sehr häufig enthaltene Konservierungsstoffe und UV-Filter sind hormonell wirksam und in der Lage, das sensible hormonelle Gesamtgefüge zu stören und nachhaltig Unwohlsein und Krankheitssymptome zu fördern.

 

Je weniger Giftstoffe wir dem Körper jedoch zuführen, desto leichter kann er seine normale Stoffwechselleistung erbringen, was sich positiv auf sämtliche Gewebe, Organe und Organfunktionen (und auch auf die Alterungsprozesse;) auswirkt.

 

Eine sehr vielseitig einsetzbare und äußerst kostengünstige Alternative ist zum Beispiel Natron (Natriumhydrogencarbonat, in Drogerien erhältlich). Es eignet sich hervorragend sowohl für Körperhygiene und -pflege als auch im Haushalt. Es ist völlig ungiftig und hilft sogar bei verschiedenen Anwendungen, Gifte auszuscheiden.

 

Auch Kokosöl ist eine wunderbare Alternative mit vielen Anwendungsmöglichkeiten ohne jegliche Zusatzstoffe oder Gifte.

 

Noch ein Tipp: Es gibt kostenlose Apps, die über eine Scanfunktion direkt im Geschäft eine Prüfung von schädlichen Inhaltsstoffen ermöglichen (ToxFox, CodeCheck oder ähnliche). 

 

(Stichwortsuche 'Natron & Kokosöl & Körperpflege')