Strukturiertes Wasser

Wasser ist sozusagen ein flüssiger Kristall, was wir sehr gut beobachten können, wenn Wasser bei Kälte in wunderschönen Kristallformen gefriert. Die kristalline Struktur ist zurückzuführen auf die geometrische Form der Wassermoleküle (Tetraeder) und deren dreidimensionalen Zusammenschluss in Clustern.

 

Da unser Körper überwiegend aus Wasser besteht und wir jeden Tag "neues" Wasser hinzufügen, ist die Qualität des Wassers hinsichtlich Reinheit und Struktur für unser Wohlbefinden und die Gesundheit besonders relevant (strukturiertes Körperwasser ist eine der Grundbedingungen für ein gesundes, vitales Körpersystem).

 

Leitungswasser wird in den Leitungssystemen einem sehr hohen Druck ausgesetzt, was Einfluss auf die Oberflächenspannung hat, welche sich dadurch deutlich erhöht. Für eine optimale Stoffwechselleistung ist jedoch eine niedrige Oberflächenspannung notwendig. Aus der ayurvedischen Lehre kennen wir die Empfehlung, warmes/heißes (sprudelnd gekochtes) Wasser zu trinken, welches eine solch verringerte Oberflächenspannung aufweist.

 

Die (Um-)Strukturierung des Wassers - zum Beispiel beim Kochvorgang - erfolgt durch die Veränderung der Geometrie: Die Wasserstoffbrücken des Clusters brechen auf und bilden sich neu.

 

FAZIT

 

Die besonderen Eigenschaften des Wassers in Bezug auf unsere Gesundheit liegen nicht in den Inhaltsstoffen (wie oft bei Mineralwässern suggeriert) begründet, sondern in der physikalischen - geometrischen - Struktur.

 

 

Wasser - ein ungewöhnliches Element

 

>> [...] Man spricht oft von der Anomalie des Wassers. Denn es verhält sich in keiner Weise so, wie es den Erwartungen der Wissenschaftler entsprechen würde. Der Siedepunkt des Wassers müsste nach den Gesetzen der Physik bereits bei minus 46 Grad Celsius liegen. Wasser verdampft aber tatsächlich erst bei 100 Grad Celsius. Wenn Wasser gefriert, also vom flüssigen in den festen Zustand wechselt, dehnt es sich aus, statt sein Volumen zu verringern, wie man es erwarten würde. Bei 37 Grad Wassertemperatur, unserer Körpertemperatur, hat Wasser seine niedrigste spezifische Wärme. Bei dieser Temperatur ist die größte Energie notwendig, um die Temperatur zu verändern. Das anomale Verhalten des Wassers hat eine zentrale Bedeutung für das Leben auf der Erde, weil dadurch erst die Existenz der Lebewesen ermöglicht wird. Wenn sich Wasser auch nur in einem Punkt "normal" verhielte, gäbe es kein Leben auf der Erde.<<

 

(Zitat aus WASSER&SALZ - Urquell des Lebens)